Wappen

© Eisenbahnfreunde Bensheim e.V.
 1994-2010

Vereinsanlage

Beschreibung der Dokumentationsanlage

Historische Nachbildung des Bahnhofes Bensheim an der Main-Neckar-Bahn und der ehemaligen, inzwischen abgebauten Gleisanlagen des Güterbahnhofs. Im tiefer liegenden Teil an der Fabrikstrasse bestand ein Gleisanschluss bis über die Wormser Strasse zum steinverarbeitenden Betrieb Kreuzer.

Darstellung des Kleinbetriebswerkes mit zweiständigem Lokschuppen und 18 m-Drehscheibe zum Wenden der Loks.

Nachbau des ehemaligen „Posten 47“. Hierbei handelt es sich um einen inzwischen geschlossenen Bahnübergang an der Fehlheimer Strasse, den Grund der Vereinsgründung.

Es wurde die DB zur Mitte der fünfziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts, also Epoche 3a gewählt, als noch keine Oberleitung vorhanden war.

Abzweig der Nibelungenbahn mit dem Bahnhof Lorsch und der ehemaligen Gleisverbindung nach Heppenheim sowie den Haltepunkten Lorscherwald und Riedrode. Alle markanten Punkte sind mit Erklärungen versehen. Für die Recherchen konnte auf alte Originalpläne, Fotos und Beschreibungen zurückgegriffen werden.

Die Anlage besteht aus 27 Modulen mit einer Gesamtlänge von rd. 50 m, die in L-Form aufgestellt werden. Die Breite der Module beträgt 60 cm auf der Nebenstrecke und bis zu

1,5 m auf der Hauptstrecke.

Betrieben wird die Anlage auf 2-Leiter-Gleisen der Firmen Peco und Roco (2,5 mm Profil).

Die Steuerung erfolgt digital über PC mit der Software Digipet 8.0 und der Intellibox von Uhlenbrock für den Fahrbetrieb als auch für Weichen und Signale.

Die Nebenstrecke kann wahlweise auch mit analogem Fahrstrom versorgt werden.

Im Bf. Bensheim mussten Weichen, Kreuzungen und Kreuzungsweichen zu speziellen Gleisverbindungen umgebaut werden.

Durch zwei Schattenbahnhöfe wird ein abwechselungsreicher Betrieb erreicht.

Im Vereinsheim wird mittels einer eingleisigen Gleiswendel das Niveau der Nibelungenbahn an den Anlagenteil im höher liegenden Raum angepasst. Hierdurch können fast alle Module verwendet werden.

Weitere Daten:

Maßstab:   1:87

Weichen:   42

Kreuzungsweichen:   20

Kreuzungen:    2

Verlegte Schienen:   ca. 200 m

Bahnübergänge:    8

Gleiswendeldurchmesser:  135 cm

Ebenen :    7

Höhenunterschied insgesamt:  56 cm

Unser Motto:

Einsatz von epoche- und vorbildgerechten Fahrzeugen. Möglichst maßstabgetreue Dokumentation und Gestaltung von Streckenführung und Gebäuden, Strassen, Wald und Feldern in dieser Region.

 

[Startseite] [Unser Verein] [Kontakt] [Downloads] [Termine] [Newsletter] [Vereinsanlage] [Bilder Vereinsanlage] [Bilder] [Infos] [Veranstaltungen] [Links] [Archiv] [Impressum]